Die Erde zu bebauen und zu bewahren – so lautet der Auftrag an uns Menschen in der biblischen Schöpfungserzählung. Das ist leider ziemlich schief gelaufen. Die Klimakatastrophe ist menschengemacht, und sie kommt deutlich schneller und heftiger, als lange vermutet. Wenn wir nicht rasch und beherzt handeln, wird diese Erde für uns in weiten Teilen unbewohnbar werden. Es geht mittlerweile nicht mehr um einzelne Nachhaltigkeitsprojekte, sondern um eine grundlegend andere Art zu leben und zu wirtschaften. Es geht um eine sozial-ökologische Transformation.

Glaube Liebe Wandel ist der erste Online-Kongress für alle, die sich fragen, was Kirche und Christentum mit dem sozial-ökologischen Wandel zu tun haben:

Was kann, will und muss die Kirche in diesem Wandel leisten?

Was gibt es in der christlichen Tradition zu entdecken?

Was möchte ich selbst beitragen?

Das war unser Online-Kongress

Wir haben mit unseren Refernt:innen Video-Interviews geführt. In der ersten Kongress-Woche vom 30. März bis 3. April haben wir an jedem Abend zwei Videos freigeschaltet – insgesamt zehn inspirierende Gespräche.

In der zweiten Woche vom 5. bis 7. April gab es drei thematische Diskussions-Abende, um die Ideen und Anregungen der Interviews weiterzudenken.

Wir haben unglaublich viele positive Rückmeldungen bekommen: Gelobt wurden die Auswahl der Referent:innen, die Qualität der Gespräche und die Aufbereitung der Internet-Seiten, die geholfen hat, um durch die ganzen Impulse hindurch stöbern zu können. Herzlichen Dank!

Unsere Referent:innen

Wie geht es weiter?

Nach dem Kongress ist vor dem Kongress. Nächstes Jahr wird es eine neue Auflage von „Glaube Liebe Wandel“ geben.

In der Zwischenzeit wollen wir die Rückmeldungen auswerten, welche Themen besonders spannend waren und wo es Lücken gab. Daraus werden weitere Veranstaltungen entstehen. In welchem Format werden wir sehen.

Alle angemeldeten Kongress-Teilnehmer:innen halten wir per Email auf dem Laufenden.

Bis dahin weisen wir auf unsere bestehenden Angebote die, die sich mit „Kirche in der sozial-ökologischen Transformation“ beschäftigen: www.glaubeliebewandel.de/angebote. Herzliche Einladung!

Die Gastgeber

Wir sind Dr. Kathrin S. Kürzinger und Dr. Martin Horstmann – und wir sind die Gastgeber von „Glaube Liebe Wandel“. Wir arbeiten an der Evangelischen Akademie im Rheinland (Bonn) und der Melanchthon Akademie (Köln) rund um die Frage, wie der dringende ökologische und soziale Wandel gelingen kann.

Ganz besonders beschäftigen wir uns damit, welchen Beitrag die evangelische Kirche leisten kann und was die christliche Spiritualität mit dieser Transformation zu tun hat.